Herzlich Willkommen beim Forschungsprojekt TransKoll

 

Schleswig-Holstein hat eine starke Ernährungswirtschaft, die von kleinen und meisten familiengehaltenen und –geführten Unternehmen geprägt ist. Dem Wunsch der Verbraucher nach umweltschonend und sozial verträglich produzierten Lebensmitteln nachzukommen, ist eine große Herausforderung für die gesamte Ernährungsindustrie. Sie steht zunehmend im Spannungsfeld zwischen kurz- und mittelfristigen ökonomischen Herausforderungen und langfristigen Einflüssen auf Umwelt und Gesellschaft. Gerade für Unternehmen der Ernährungswirtschaft ist es deshalb unabdingbar, umfassende Nachhaltigkeitsstrategien zu entwickeln und diese auch zu kommunizieren.

Ein nachhaltiges Unternehmen sein – geht das eigentlich? Oder ist es vielmehr ein steter Prozess? Diese Fragen stellten sich 2011 die Mitglieder der Initiative Qualität & Nachhaltigkeit des ehemaligen Kompetenznetzwerkes Ernährungswirtschaft Schleswig-Holstein. Nach vier Jahren intensiver Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit entstand in Zusammenarbeit mit Forschern der Georg-August-Universität Göttingen und der Christian-Albrechts-Universität Kiel das BMBF-geförderte Forschungsprojekt „TransKoll: „Transparenz und Transformation in der regionalen Ernährungswirtschaft. Kollaborative Ansätze für mehr Nachhaltigkeit vom Rohstoff bis zum Endkonsumenten.“

Unter der Koordination des Departments für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Georg-August-Universität zu Göttingen, Arbeitsgruppe Food wollen die Forscher und die im Projekt beteiligten Unternehmen gemeinsam neuen und alten Herausforderungen mit innovativen Lösungen begegnen. Nach Projektabschluss werden die entwickelten Konzepte und Schulungsunterlagen für kleine und mittelständische Unternehmen der Ernährungswirtschaft zur Verfügung gestellt. Damit leisten alle Projektbeteiligten einen Beitrag, um die nachhaltige Entwicklung der Ernährungswirtschaft auch über Schleswig-Holstein hinaus zu forcieren. Wir wollen für eine starke zukunftsorientierte Ernährungswirtschaft Schleswig-Holsteins miteinander „verantwortungsvoll handeln“!


  • Nachhaltigkeitsprogramm
    Nachhaltigkeitsprogramm für regionale Produkte.

    In Zusammenarbeit mit der Edeka Nord hat die Osterhusumer Meierei Witzwort eG erfolgreich ein Nachhaltigkeitsprogramm auf … weiterlesen

  • CHEP-Zertifikatquer
    Reduktion von Transportwegen und CO2-Ausstoß durch Paletten-Pooling.

    Mit dem Ziel, Transportkilometer zu sparen und auf diesem Wege zu einer Verringerung des CO2-Ausstosses beizutragen, … weiterlesen

  • Aqua Nordic
    Aqua Nordic – das umweltbewusste Mineralwasser aus der Region.

    Aqua Nordic wird klimafreundlich produziert und im Umkreis von 150 km zum jeweiligen Produktionsstandort vertrieben. Das … weiterlesen

  • 5.HZ_Produktion_3
    Ausbildung mit Biss und Tradition.

    HERZAs Ausbildung hat Geschichte: Viele unserer langjährigen Mitarbeiter haben seinerzeit in unserem Unternehmen als Auszubildende angefangen … weiterlesen

  • Norge - Fisch aus Norwegen
    Aus Liebe zum Fisch.

    Die im eisig klaren Wasser der norwegischen See natürlich aufgewachsenen Heringe verarbeitet Friesenkrone nun bereits seit … weiterlesen

  • Behn infotafel
    Mehr als nur leckere Getränke.

    Wir wissen, dass der Erfolg unseres Unternehmens zu einem großen Teil von der Motivation unserer Mitarbeiter … weiterlesen

  • Ausbildung ist eine der wichtigsten Säulen der Nachhaltigkeitsstrategie der Cremilk GmbH.

    Dies zeigt sich sehr gut am Beispiel unseres Ausbildungsleiters für FaLets. Einst selbst als Azubi bei … weiterlesen