November, 2014

Mehr als nur leckere Getränke

Wir wissen, dass der Erfolg unseres Unternehmens zu einem großen Teil von der Motivation unserer Mitarbeiter abhängt. Um die Prozesse kontinuierlich zu verbessern wurden neue Ordnungen, Mitarbeiterinformationen, Prozessoptimierungen und –standardisierungen als auch ein Ideenmanagement in den Produktionsablauf integriert. Das Engagement und die Vorschläge der Mitarbeiter fließen in periodisch durchgeführte Beurteilungsgespräche ein und führen, zusammen mit anderen Kriterien, zu einer monatlich gezahlten persönlichen Prämie.

Die Offenheit und Kooperationsbereitschaft führen dabei zu einer Verbesserung des Arbeitsklimas und stellen einen Teil der Unternehmensphilosophie dar.

 

November, 2014

Grüne Energie für innovative Marken

Unser Familienunternehmen, die Waldemar Behn GmbH, setzt auf einen sparsamen Umgang mit Energie und Ökostrom. Zum Beispiel konnte der Stromverbrauch durch die Einführung von nachhaltigem LED-Licht im gesamten Betrieb gesenkt werden. Bestehende Beleuchtungsanlagen wurden umgerüstet und der Neubau einer Lagerhalle wurde komplett mit LED- Beleuchtung ausgestattet. Darüber hinaus nutzen Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Produktionsgebäude die Sonnenenergie. Der in den Solarzellen erzeugte Strom deckt einen Großteil des Eigenverbrauchs. In Spitzenzeiten wird der darüber hinaus produzierte Strom in das öffentliche Netz eingespeist.

 

 

November, 2013

Materialeffizienz und weniger Verpackung

In den vergangenen Jahren haben wir den Fokus auf die Verringerung des Materialeinsatzes bei gleich hohem Qualitätsstandard gesetzt. So verwenden wir im Bereich Umverpackung verstärkt Wellpappe an Stelle von Vollpappe. Diese hat den ökologischen Vorteil, dass sie zu 80 % aus Recyclingmaterial besteht und, aufgrund der Wellenform, trotz des geringen Eigengewichts ein sehr stabiles Verpackungsmittel ist. Der eingesetzte Klebstoff basiert größtenteils auf natürlichen Stoffen wie z.B. Mais- oder Kartoffelstärke.

Wo es aus produktions- und verpackungstechnischen Gründen notwendig ist, wird weiterhin Vollpappe eingesetzt. Sofern unsere Qualitätsansprüche oder die Anforderungen unserer Kunden es ermöglichen, besteht die verwendete Pappe dann zu 100% aus Recyclingmaterial.

Die Unternehmensgruppe BEHN mit Sitz im Ostseebad Eckernförde besteht aus drei Unternehmen, die wo immer möglich eng miteinander kooperieren; Behn Getränke als marktführender Getränkefachgroßhändler im Landesteil Schleswig, dem Hersteller und Vermarkter einzigartiger Spirituosenmarken Waldemar Behn und der Firma Nannerl, ein Nahrungsmittel- und Spirituosenhersteller mit Sitz in Anthering/Salzburg. Die Gruppe ist zu 100% im Besitz der Familie Behn, die heute diese Gruppe in vierter Generation führt. Zahlreiche namhafte Spirituosen wie Kleiner Feigling, Dooleys, DANZKA oder Küstennebel werden der logistisch ungünstigen geografischen Lage Eckernfördes zum Trotz, dort produziert und abgefüllt. Standorttreue, die Verbundenheit zu Eckernförde sowie das Wissen, in einer strukturschwachen Region ein wichtiger Arbeitgeber zu sein, liegen den Inhabern Rüdiger Behn und Waldemar Behn sehr am Herzen. www.behn.de